Seminare / Vorträge

Sinnbilder: Das Lebenspanorama

Internationale Gesellschaft für Tiefenpsychologie (IGT) Lindau 30.10.2022 – 03.11.2022

Kunst ist ein völkerverbindendes (Über-) Lebensmittel. Ein differenzierter, kunsttherapeutischer Blick auf die Vielschichtigkeit eigener Lebensthemen kann Kraft für die Ambivalenzen und Schrecken des Lebens schöpfen sowie deren Ressourcen öffnen. Lösungen, die wir mit leichter Hand auf kleine Blätter skizzieren, entfalten große Themen im Kleinen: Im Bild öffnen sie sich stellvertretend und anschaulich. Sie verdeutlichen die Beziehung zu sich selbst und der Welt und können, auch im übertragenen Sinne, in größeren Bildern verankert werden.

Sequenzielle Skizzen erzählen (Bild-) Geschichten und deren Lösungen; Resonanzbilder erhellen Projektionen und Empathie. Grafische Lebenskurven sowie Lebenspanoramen erschließen Quellen, Krisen und Rhythmen des Lebens; Bildquadranten unterstützen Strukturierungsmodelle. Eine Einführung in die Kunsttherapie mit Selbsterfahrungsanteilen anhand resonanzbetonter Methoden.

Impulsverlauf Seminar Rybnik 2013

Das Eigene und das Fremde: Porträts aus künstlerisch-therapeutischer Sicht

Erfurter Psychotherapiewoche vom 10.-14.09.2022 täglich 14:00 - 15:30 Uhr

Porträts bezeugen ein Ähnliches des Menschen . Sie beziehen sich auf ein äußeres und ein inneres Abbild. Das Vortrags-Seminar untersucht grundlegende Themen von Porträts und Selbstporträts, die die (Kunst-) Therapie tangieren. Der kunstgeschichtliche Blick richtet sich auf Entwicklungen einzelner Künstler*innen, die das Allgemeine und das Individuelle repräsentieren. Neben der Bildwirkung sowie der Unschärfe menschlicher Wahrnehmung wird die (inter-) kulturelle Entwicklung von Porträts angesehen, sowie die künstlerische und wissenschaftliche Erforschung des Gesichtes. Kunsttherapeutische Praxis-Beispiele erhalten einen eigenen Fokus. Kunsttherapie ist vor allem auch eine aktuelle Handlung: Der Bildraum wird zum Beziehungsraum und verdeutlicht Kontaktangebote und Entwicklungsprozesse.

Vortrags-Seminar 14.00 - 15.30 Uhr

https://www.psychotherapiewoche.de/programm-2022/u...




Doris Titze o.T.(Clara) Aquarell/Papier 24x30cm 2001-2005

Die Begegnung im Bild 2: Das Porträt als Gegenüber

Seminar Di. 16.08.2022 - Sa. 20.08.2022 10:00 - 17:00 Uhr Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor

Kunsttherapie fördert sowohl den Reichtum innerer Bilder als auch den reflektierten Blick auf sich selbst, fördert Empathie, Reflexion und Resonanzfähigkeit. Drei Kurse der kunstbasierten Formanalytischen Kunsttherapie verbinden Bild- und Prozess-Analysen aus künstlerischer, kunsttheoretischer und kunsttherapeutischer Sicht: Visuelle Mittel schaffen eine äußere Form innerer Vorstellungspotenziale und erweitern (Selbst-) Erkenntnisse; künstlerische Prozesse spiegeln Lebenshaltungen wider; kunsttherapeutische Methoden vermitteln stützende Strukturen. Die Kurse bauen aufeinander auf, sind jedoch in sich geschlossene, thematische Einheiten. Schwerpunkt bleibt die eigene Gestaltungsfreiheit.

Die Begegnung im Bild 2: Das Porträt als Gegenüber
Kunsttherapie bezieht sich auf kreative und projektive Wahrnehmungsprozesse anhand eigener (und fremder) Bilder. Speziell (Selbst-) Porträts berühren das Selbstbild unmittelbar. Der Kurs beinhaltet resonanzbetonte und rezeptive Methoden: Ein Bild/ Porträt als ein autarkes Gegenüber zu sehen schafft Distanz in der Nähe. Diese Resonanz zu etwas vermeintlich Fremdem kann als Eigenes begriffen und angenommen werden.
Theoretische Bezüge aus kunstgeschichtlicher wie kunsttherapeutischer Sicht ergänzen die aktive Porträtarbeit: Es geht um die Wirkkraft von Bildern und deren Balance zwischen allgemeinen und individuellen Bezügen, um Projektionen und Empathie, um die achtsame Analyse der Selbst- und Fremdwahrnehmung im bildnerischen Ausdruck und dessen Ressourcen. Neben methodischen Übungen ist Zeit zur eigenen künstlerischen Vertiefung.

Das dritte Modul Die Begegnung im Bild 3: Das Lebenspanorama und seine Farben folgt im Jahr 2023. Termin wird noch bekannt gegeben.

https://www.adbk-kolbermoor.de/studienangebot-fuen...

Porträtkurs AdBK Kolbermoor 2020

Die Begegnung im Bild 1: Linie, Resonanz und Sequenz

Seminar Mo. 11.04.2022 - Fr. 15.04.2022 10:00 - 17:00 Uhr Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor
Kunsttherapie fördert sowohl den Reichtum innerer Bilder als auch den reflektierten Blick auf sich selbst, fördert Empathie, Reflexion und Resonanzfähigkeit. Drei Kurse der kunstbasierten Formanalytischen Kunsttherapie verbinden Bild- und Prozess-Analysen aus künstlerischer, kunsttheoretischer und kunsttherapeutischer Sicht: Visuelle Mittel schaffen eine äußere Form innerer Vorstellungspotenziale und erweitern (Selbst-) Erkenntnisse; künstlerische Prozesse spiegeln Lebenshaltungen wider; kunsttherapeutische Methoden vermitteln stützende Strukturen. Die Kurse bauen aufeinander auf, sind jedoch in sich geschlossene, thematische Einheiten. Schwerpunkt bleibt die eigene Gestaltungsfreiheit.

Die Begegnung im Bild 1. Linie, Resonanz und Sequenz
Die Linie ist der Ratio, Schrift und Sprache verbunden, schafft Wege oder Grenzen. Sie abstrahiert eine Körperbewegung in die Fläche und konzentriert unseren Blick auf die Welt. Angeboten werden resonanzbetonte Methoden (Resonanzbild, Formanalytisches Spiegelbild, Impulsverlauf) und theoretische Bezüge. Sequenzielle Arbeiten erzählen (Bild-) Geschichten und deren Lösungen; Resonanzbilder verweisen auf Projektion und Empathie. Das Zeichnen der vier Elemente zeigt deren Bewegung und Struktur und verweist auf eine eigene (innere) Bewegtheit.
Der Kurs beinhaltet die achtsame Analyse grafischer Arbeitsweisen und betrachtet die Subjekt- und Objektebene der Bilder sowie ihre Lösungswege und Ressourcen. Neben methodischen Übungen ist Zeit zur eigenen künstlerischen Vertiefung.

https://www.adbk-kolbermoor.de/studienangebot-fuen...

grafische Lebenskurven 2010 von Seminarteilnehmer*innen

Die Begegnung im Bild: Sinnbilder

Seminar Freitag/Samstag 18./19. März 2022 • Freitag 10 Uhr – Samstag 17 Uhr • HfWU Nürtingen

KunstTherapie befasst sich handlungs-, ressourcen- und lösungsorientiert mit der Vielschichtigkeit und Dynamik eigener Lebensthemen. Vertrauen wir unseren Lebensentwürfen? Kennen wir sie? Worin wurzeln ihre Ressourcen und Lösungswege?

Die grafische Lebenskurve, das Formanalytische Spiegelbild sowie das Resonanzbild verdeutlichen methodisch die eigene Beziehung zu sich selbst und der Welt. Das Lebenspanorama erschließt die Vielschichtigkeit und Dynamik des Lebens, seiner Quellen, Krisen und Rhythmen, Themen der Empathie und Projektion. Die Bildquadranten unterstützen Strukturierungsmodelle.

Ein Seminar mit Selbsterfahrungsanteilen.

Ansprechpartnerin: Sandra Kunz • Telefon: +49 (0)7022/201-344,• Email: sandra.kunz@hfwu.de

https://www.hfwu.de/weiterbildung/weiterbildungkurse/fortbildungsangebote-kunsttherapie/#c32073-1

Resonanzbilder 2016 von Seminarteilnehmer*innen

Das Porträt als Gegenüber: Das Fremde und das Eigene im Bild

3-teilige Online Weiterbildung • Februar 2022 • Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

KunstTherapie sensibilisiert die Wahrnehmung anhand eigener und fremder Bilder. Speziell (Selbst-) Porträts berühren unmittelbar das Selbstbild. Ein (eigenes) Bild als ein Gegenüber zu betrachten und zu ihm in den Dialog zu gehen, schafft Distanz und Nähe zugleich.

Themen des Seminars sind die achtsame Analyse der bildnerischen Arbeitsweise hinsichtlich der Selbst- und Fremdwahrnehmung sowie die Frage nach der Subjekt- und Objektebene der Bilder, nach Lösungs- und Ressourcenorientierung. Der Kurs beinhaltet resonanzbetonte und rezeptive Methoden; theoretische Bezüge ergänzen die aktive Porträtarbeit aus kunstgeschichtlicher und kunsttherapeutischer Sicht.

Die Einheiten beinhalten Zeitfenster zur individuellen Gestaltung mit Selbsterfahrungsanteilen, gerahmt durch den Theoriekontext. Begonnen wird praktisch; die Theorie beschließt die Tage.

1. Tag 08.02.2022 17:00-18:30 // 19:00-20:30

2. Tag 15.02.2022 17:00-18:30 // 19:00-20:30

3. Tag 22.02.2022 17:00-18:30 // 19:00-20:30

Ansprechpartnerin
Prof. Hildrun Rolff
E-Mail:

Internet:www.alanus.edu
4-teilige Portraet-Übung eines Seminarteilnehmers
Anmeldung