Ausstellungen

Blickachsen (mit Thomas Hellinger) Marienkirche Frankfurt/Oder 23.10.2020-20.11.2020

Sobald ich eine Linie auf einem Blatt ziehe, schaffe ich einen virtuellen Raum in der Fläche. Linien nähern sich von innen einer Form, aber definieren sie nicht endgültig. Jede einzelne Linie bestimmt das Bild mit, undihr Entstehungsprozess bleibt in den Liniengeflechten spürbar. Räume bilden sich dadurch auch in der Fantasie der Betrachtung.

Die ähnlichen Arbeitsweisen von Thomas Hellinger und mir schaffen eine gemeinsame künstlerische Basis, die sich unterschiedlich äußert: Während Thomas Hellingers farbenreiche Bilder expandieren, verdichten sich meine Zeichnungen zur Schwärze. Gemeinsam bleiben die Vielschichtigkeit und das Ungefähre, welche Assoziationen hervorrufen und wieder verweigern. Die Blicke der Arbeiten in St. Marien kreuzen und verbünden sich.

Ausstellung im Rahmen des Festivals Neuer Kunst lAbiRynT 23-25.10.2020

http://www.labirynt.slubice.eu/os-spojrzenia-titze.html

Anmeldung